Film Und Stereotyp Jörg Schweinitz

ISBN: 9783050042824

Published: July 19th 2006

Hardcover

340 pages


Description

Film Und Stereotyp  by  Jörg Schweinitz

Film Und Stereotyp by Jörg Schweinitz
July 19th 2006 | Hardcover | PDF, EPUB, FB2, DjVu, AUDIO, mp3, ZIP | 340 pages | ISBN: 9783050042824 | 4.51 Mb

Am Film des Mainstream-Kinos wurde seit den 20er Jahren von Schriftstellern, Kunst- und Kulturkritikern, aber auch von den Theoretikern und Publizisten des Films immer wieder die Neigung zum Formelhaften, zu Klischees, zu konventionellen Bildern,MoreAm Film des Mainstream-Kinos wurde seit den 20er Jahren von Schriftstellern, Kunst- und Kulturkritikern, aber auch von den Theoretikern und Publizisten des Films immer wieder die Neigung zum Formelhaften, zu Klischees, zu konventionellen Bildern, wiederkehrenden Erzahlmustern und Vorstellungswelten hervorgehoben.

An ihr entzundeten sich vehemente Debatten. Jorg Schweinitz erfasst diese Tendenz mit dem Begriff Stereotyp - also mit einem Terminus, dem die Ambivalenz von Funktionalitat und distanziertem kritischen Blick eingeschrieben ist. Er sichtet Stereotyptheorien von den verschiedenen Zweigen der Psychologie bis zur Sprach-, Literatur- und Kunsttheorie, um wesentliche Facetten filmischer Stereotypik theoretisch zu modellieren.

Vor allem aber geht er der Frage nach, welche Denkweisen gegenuber der intellektuellen und asthetischen Herausforderung durch das Stereotyp in den film- und kulturtheoretischen Debatten entwickelt wurden. Welche Konzepte dominierten unterschiedliche Phasen des Diskurses? Nachgezeichnet wird die Geschichte des filmtheoretischen Nachdenkens uber ein Thema, das sich nahezu durch das gesamte 20. Jahrhundert zog. Autoren wie Hugo Munsterberg, Walther Rathenau, Bela Balazs, Robert Musil, Rudolf Arnheim, Rene Fulop-Miller, Theodor W. Adorno aber auch Erwin Panofsky, Roland Barthes, Susan Sontag oder die Filmologen Gilbert Cohen-Seat und Edgar Morin sowie viele andere haben hier gesichtete Beitrage zum untersuchten Diskurs geleistet.

Dieser begann mit fundamentaler Kritik und mundete schliesslich in die postmoderne Lust am Stereotyp. In detaillierten Filmanalysen beschreibt das Buch schliesslich, wie die Herausforderung durch das Stereotyp auch von den Filmemachern angenommen wurde. Es zeigt, dass ahnlich dem theoretischen Denken auch in Spielfilmen selbst verschiedene Modelle asthetischer Anverwandlung von Stereotypen oder ihrer Selbstreflexion hervortreten von fruher ironischer Reflexion (bei Alexander Granowski), bewusster Abwendung (bei Roberto Rossellini), kritischer Dekonstruktion (bei Robert Altman in den 70er Jahren) bis zur Verklarung (bei Sergio Leone oder den Coen-Brothers).

Entstanden ist die Geschichte sowohl eines theoretischen als auch eines kinematographischen Diskurses zu einem Jahrhundertthema des Kinos, das heute uber den Film hinaus von allgemeinerem medienwissenschaftlichen Interesse is



Enter the sum





Related Archive Books



Related Books


Comments

Comments for "Film Und Stereotyp":


cepeliowo.pl

©2013-2015 | DMCA | Contact us